Weniger fürs Meer

Dash verzichtet schrittweise auf Plastik

Keine Plastiktüte für den Einkauf, kein Plastik-Trinkhalm im Cocktail: Immer mehr Menschen verzichten bewusst auf Plastik. Aber auch Marken müssen Verantwortung übernehmen, um unsere Meere und andere Ökosysteme zu retten.

#visionplasticfree

VERMEIDEN STATT RECYCELN

Mit #VISIONPLASTICFREE greifen wir da an, wo wir uns auskennen: Beim Waschmittel. Plastikbestandteile einfach nur zu recyceln reicht uns nicht. Wir streben nach innovativen Lösungen, um langfristig komplett auf Plastik zu verzichten.

Denn das Problem Plastik endet nicht am Mülleimer.

SIEBEN FAKTEN, DIE UNS ALLE ANGEHEN

Fische

Mehr Plastik als Fische

schwimmt bis 2050 im Meer, wenn wir so weitermachen wie bisher.

Flaschen

450 Jahre

Braucht eine PET-Flasche,
bis sie komplett zersetzt ist.

Ca. 1 Mio. Meeresvögel
und bis zu 135.000 Meeressäuger

sterben jährlich durch Plastikmüll.

Enten

5 bis 13 Millionen Tonnen Plastik

Landen jedes Jahr aufs Neue im Meer.

1 Mio. Mikro-Plastikteile

Verliert eine Fleece-Jacke pro Waschgang.

Jacke
Krebse

5,25 Billionen Plastikpartikel

Schwimmen aktuell im Meer und werden teilweise von Unterwasser­lebewesen aufgenommen.

LEITPLANKEN UNSERER VISION

SO SCHAFFEN WIR WASCHEN OHNE PLASTIK

1

Unser oberstes Ziel

Dash will plastikfrei werden. Das bedeutet: Verpackungen und Waschmittel ohne Plastik. Dafür stellen wir nach und nach unsere gesamte Produktion um und können so schon jetzt rund 24 Tonnen Plastik pro Jahr einsparen. Aber das ist erst der Anfang. Unsere #VISIONPLASTICFREE soll zum Weckruf für die gesamte Industrie werden – und ein Ansporn für jeden Einzelnen von uns.

2

Vermeiden statt recyceln

Warum Symptome bekämpfen, wenn man das Problem bei der Wurzel packen kann? Viele Unternehmen setzen auf optimierte Recyclingprozesse für Kunststoffe – und feiern damit kurzfristige Erfolge. Wir wollen den entscheidenden Schritt weitergehen und langfristig gar kein Plastik mehr produzieren. Unsere Lösung: Vermeiden wo es geht. Recyceln nur als Zwischenlösung.

3

Besser in kleinen Schritten schaffen als in grossen Schritten scheitern

Wir denken langfristig und nachhaltig. Nicht in aktionistischen Schnellschüssen. Denn um bei gleichbleibender Waschqualität Plastik dauerhaft aus Produkt und Verpackung zu entfernen, braucht es Innovation und Investition. Nur so können wir nach und nach Lösungen wie unseren neuen plastikfreien Tragegriff etablieren. Diesen haben wir in zahlreichen Test- und Optimierungsphasen gemeinsam mit unseren Lieferanten entwickelt. Übrigens sind wir die einzige Marke, die ihre Waschpulverkartons ohne Plastiktragegriff anbietet. Und das ist nur eine von vielen Maßnahmen, mit denen wir unser Ziel erreichen werden: Waschen frei von Plastik.

EINE VISION ZUM LEBEN ERWECKEN

DAS MACHT DASH SCHON HEUTE.

Glaskolben

Forschung vorantreiben

Über 40 verschiedene Nachhaltigkeitsprojekte für eine plastikfreie Zukunft.

Unsere Kollegen arbeiten in über 40 Projekten mit Hochdruck daran, innovative Lösungen zu finden, nicht nur unsere Produkte plastikfrei, sondern jeden unserer Schritte nachhaltiger zu machen.

Dash Alpen Frische Produkt

Verpackungskunststoff eliminieren

Die Verpackung unseres Pulverwaschmittels ist bereits zu 96 % plastikfrei.

Bei Dash COLOR FRISCHE und Dash ALPEN FRISCHE haben wir bereits vom Folienbeutel auf teurere aber umweltfreundliche Faltschachteln umgestellt – aus Überzeugung geben wir diese Extrakosten nicht an unsere Kunden weiter. Den alten Plastik-Tragegriff konnten wir dank eines innovativen Verpackungsdesigns ebenfalls durch eine Alternative aus Pappe ersetzen. Und stärker perforierte Kartonagen machen sogar den Aufreißfaden überflüssig.

Produktions Pfeil

Produktion umstellen

Wir prüfen in der gesamten Produktionskette, wo wir nachhaltiger werden können.

Zurzeit stellen wir zum Beispiel die Palettierung unserer Waschmittel um, damit wir flexibler und schneller auf Kundenanforderungen reagieren können, ohne immer große Mengen auf Lager haben zu müssen So setzen wir Rohstoffe effizient ein, sparen Energie und Kosten ein, die wir wiederum in unsere Forschung investieren. So kommen wir unserem Ziel plastikfrei zu werden Stück für Stück näher.

Dash Trübmittel Produkt

Schluss mit Trübungsmitteln

Wir verzichten auf Trübungsmittel, ohne an Qualität einzubüßen.

Trübungsmittel bestehen aus Mikroplastik und lassen das Waschmittel geschmeidiger aussehen. Aber sie haben keinerlei Einfluss auf die Waschqualität. Deshalb verzichten wir nun auf diesen optischen Effekt und können alleine dadurch etwa 1,7 Tonnen Plastik im Jahr einsparen.

#visionplasticfree

Nur Zusammen können wir das ziel einer Plastikfreien Zukunft erreichen.